Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung
der Online Handelsplattform otelo-sports.de

 
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) regeln die Bedingungen für die Nutzung der von OTELO - einer Marke der Vodafone GmbH (nachfolgend „OTELO“ genannt) - angebotenen Online Handelsplattform otelo-sports.de (nachfolgend „Plattform“ genannt“) durch Kunden. Die Plattform bietet eine Online-Shop Infrastruktur, die es Kunden (nachfolgend „Endkunden“ genannt) ermöglicht, über die Plattform unterschiedliche Waren (nachfolgend „Produkte“ genannt) im Wege des Fernabsatzes und mittels elektronischen Vertragsschlusses von registrierten Händlern zu erwerben. OTELO stellt die Plattform den Endkunden zum Zwecke des Vertragsschlusses mit Händlern zu den nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung. OTELO selbst betreibt über die Plattform keinen Handel mit Endkunden.

1. Nutzung der Plattform und Registrierung

1) Zur Nutzung und Anmeldung berechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen, juristische Personen, sowie rechtsfähige Personengesellschaften.

2) Die Nutzung der Plattform ist für den Endkunden kostenlos. Die Plattform ermöglicht dem Endkunden, durch dort registrierte Händler angebotene Produkte zu erwerben.

3) Der Endkunde ist verpflichtet, wahrheitsgemäße, aktuelle und vollständige Angaben nach den Vorgaben der Formulare zu machen und seine Angaben - sofern ein Benutzerkonto angelegt wird - stets aktuell zu halten. Der Endkunde darf sich bei der Registrierung insbesondere nicht als eine andere Person ausgeben oder einen Namen verwenden, für dessen Gebrauch er keine Berechtigung hat. Der Endkunde berechtigt OTELO, jegliche Information, die bei der Registrierung abgefragt wurde, zu benutzen, um die Richtigkeit dieser Angaben, einschließlich der Aktualisierungen, zu überprüfen.

4)  Werden bei der Registrierung unwahre Angaben gemacht oder unterlässt ein Teilnehmer die Anzeige von Änderungen, so kann der Teilnehmer mit sofortiger Wirkung von der Nutzung der Plattform ausgeschlossen werden.

5) Ein Anspruch des Endkunden auf Nutzung der Plattform besteht nicht. OTELO kann die Nutzung der Plattform ohne Nennung von Gründen ablehnen.

6) Endkunden sind verpflichtet sicherzustellen, dass das Nutzerkonto nur von ihnen selbst genutzt wird und müssen zu diesem Zweck ihre Zugangskennung geheim halten. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Der Inhaber eines Nutzerkontos ist in vollem Umfang für alle Aktivitäten, die über sein Nutzerkonto ausgeübt werden, verantwortlich. Sollte die Zugangskennung Unbefugten bekannt geworden sein, ist der Endkunde gehalten, sein Passwort unverzüglich zu ändern.

 

2. Vertragsschluss mit Händlern / Vertragsbeziehungen

1) Kaufverträge über den Kauf eines Produktes können ausschließlich zwischen dem Endkunden und dem jeweiligen Händler zustande kommen. OTELO wird hinsichtlich solcher Verträge in keinem Fall Vertragspartei, sondern stellt lediglich die Nutzung der Plattform zur Verfügung, so dass Endkunden mit den Händlern Kaufverträge über die von diesen angebotenen Produkten schließen können.

2) Im Hinblick auf die zwischen dem Endkunden und dem jeweiligen Händler geschlossenen Verträge gelten ausschließlich die zwischen diesen vereinbarten Vertragsbedingungen. Sämtliche sich aus dem Vertrag ergebende Ansprüche (insbesondere Zahlung, Lieferung, Übereignung, Schadensersatz und Rückgewähr) sowie Rechte (insbesondere Widerruf, Rücktritt, Gewährleistung und Zurückbehaltung) stehen einer Vertragspartei jeweils nur gegenüber dem Vertragspartner, nicht jedoch gegenüber OTELO zu.

3) OTELO vermittelt grundsätzlich nicht bei Streitigkeiten oder hinsichtlich der Durchführung dieser Verträge. Der Endkunde wird eventuelle Streitigkeiten direkt mit dem jeweiligen Händler klären.

4) Bei der Einstellung von Produktangeboten der Händler auf der Plattform handelt es sich zunächst lediglich um freibleibende Angebote gegenüber den Endkunden, das jeweils angebotene Produkt zu den angegebenen Konditionen zu bestellen. Mit Abgabe der diesbezüglichen Bestellung auf der Plattform gibt der Endkunde dann im Einzelfall ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit dem Händler ab. Der Endkunde erhält daraufhin von OTELO automatisch eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung per E-Mail („Bestell-Eingangsbestätigung“). Die Bestell-Eingangsbestätigung stellt für den Endkunden lediglich eine Benachrichtigung über den Eingang der Bestellung und noch keine Annahme des Vertragsangebots des Endkunden dar. Der Kaufvertrag zwischen dem Endkunden und dem Händler kommt erst mit dem Versand der Auftragsbestätigung durch den Händler zustande, der per E-Mail erfolgt.

5) OTELO benachrichtigt den Händler über Bestellungen von Endkunden und übermittelt dem Händler die für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Informationen. Die Versendung der Bestell-Eingangsbestätigung, der Auftragsbestätigung sowie der Versandbestätigung erfolgt durch den Händler.

 

3. Verfügbarkeit

OTELO übernimmt keine Gewähr für die ständige Verfügbarkeit der Plattform.

 

4. Kaufpreiszahlung durch den Endkunden / Lieferung der Produkte durch den Händler

1) Die Zahlungsabwicklung der von Endkunden an den Händler zu zahlenden Entgelte erfolgt über einen Zahlungsdienstleister.

2) Die auf der Plattform von Händlern erworbenen Produkte sind nach Wahl des Endkunden mit den jeweils zugelassenen Zahlungsarten zu bezahlen (z.B. Kreditkarte, Paypal-Zahlungsdienst, Vorkasse mittels Überweisung oder Lastschrift).

3) Der Endkunde ermächtigt OTELO bzw. den von OTELO eingesetzten Zahlungsdienstleister, bei der Bezahlung von Produkten per Lastschrift als Zahlstelle und für Rechnung der jeweiligen Händler jeweils widerruflich Geldbeträge, die er dem jeweiligen Händler aufgrund getätigter Bestellungen schuldet, von dem bei der Bestellung angegebenen Bankkonto einzuziehen.

4) Zahlt der Endkunde fällige Rechnungsbeträge nicht, nicht vollständig oder nicht fristgerecht, kann er für alle weiteren Bestellungen gesperrt oder können zukünftige Transaktionen von einer bestimmten Zahlungsart abhängig gemacht werden.

5) Die Lieferung der bestellten Ware an den Endkunden erfolgt unmittelbar durch den Händler bzw. durch dessen Erfüllungsgehilfen.

6) Der Verkauf von über die Plattform angebotenen Produkten erfolgt nur an Rechnungsadressen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

 

5. Haftung

1) OTELO haftet unbeschränkt

- bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,

- für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit,

- sowie im Umfang einer von OTELO übernommenen Garantie.

2) Unbeschadet der Regelung in Ziffer 5.1 haftet OTELO bei  einfacher Fahrlässigkeit nur bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, also der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Endkunde regelmäßig vertrauen darf („Kardinalpflicht“). Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung von OTELO auf solche typischen Schäden und/oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbar waren.

3) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen von OTELO sowie für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe von OTELO.

 

6. Sperrung, Löschung und Beschränkung des Nutzerkontos

1) OTELO sperrt das Nutzerkonto, wenn der Endkunde dies, insbesondere aufgrund des Verdachts oder der Möglichkeit eines Missbrauchs durch Dritte, wünscht. Die Mitteilung hat an info@otelo-sports.de zu erfolgen.

2) OTELO ist darüber hinaus berechtigt, das Nutzerkonto zu sperren oder die Nutzung der Plattform ganz oder teilweise vorübergehend zu beschränken, wenn

  • der Endkunde gegen diese AGB verstößt,

  • eine auffällig hohe Retourenquote vorliegt,

  • der begründete Verdacht einer nicht autorisierten oder missbräuchlichen Nutzung des Nutzerkontos vorliegt oder

  • der Endkunde einen fälligen, durchsetzbaren Kaufpreisanspruch eines Händlers nicht erfüllt oder wiederholt mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug gerät.

Der Endkunde wird über eine solche Beschränkung sowie über deren Aufhebung per E-Mail informiert.

 

7. Vertragsdauer

1) Das Vertragsverhältnis hinsichtlich der Plattformnutzung läuft auf unbestimmte Zeit.

2) Der Endkunde ist berechtigt, seine Nutzung der Plattform und damit das diesbezügliche Vertragsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Mitteilung an OTELO zu beenden. Dementsprechend ist OTELO ebenfalls jederzeit ohne Angabe von Gründen berechtigt, die Plattformnutzung für den Endkunden durch Mitteilung an den Endkunden zu beenden.

 

8. Datenschutz

Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung der für die Registrierung und die Nutzung der Plattform erforderlichen personenbezogenen Daten ergeben sich aus den Datenschutzhinweisen von OTELO, die unter https://www.otelo-sports.de/datenschutz abrufbar sind.

 

9. Änderung der AGB

OTELO behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Widerspricht der Endkunde solchen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, geltend die Änderungen als vereinbart. Für den Änderungsfall verpflichtet sich OTELO, dem Endkunden die Änderungen der AGB per E-Mail mitzuteilen und ihn dabei darauf hinzuweisen, dass die Änderungen als akzeptiert gelten, wenn er nicht binnen vier Wochen seit Erhalt der E-Mail widerspricht.

Die jeweils aktuelle Fassung dieser AGB kann der Endkunde zudem jederzeit auf www.otelo-sports.de einsehen, sodann ausdrucken und/oder als pdf-Dokument lokal auf einem geeigneten Datenträger speichern.

 

10. Schlussbestimmungen

1) Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.

2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

3) Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesen AGB zwischen OTELO und Endkunden, die als Unternehmer i.S. des § 14 BGB handeln, ist Düsseldorf. Ansonsten gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

 
Stand: Mai 2015